•  2024-05-24_Sommer.jpg

    "Kommt mit an einen einsamen Ort, wo wir allein sind, und ruht ein wenig aus!"

    Markus 6,31

Thomas Linsen wird neuer Pfarrer in der Pfarrei Maria Frieden in Hamminkeln

Wechsel aus St. Franziskus in Neubeckum an den Niederrhein

 Die Pfarrei Maria Frieden in Hamminkeln bekommt einen neuen Leiter. Der 1961 in Münster geborene Thomas Linsen, derzeit noch Pfarrer in der Pfarrei St. Franziskus in Neubeckum, wird Nachfolger von Ralf Lamers, der nach Rheinberg wechselt. Linsen wurde am 7. Juni 1987 zum Priester geweiht. Nach der Weihe war seine erste Station als Kaplan zur Aushilfe in Essen, St. Bartholomäus und Ahlen, St. Pankratius, außerdem in Oer-Erkenschwick, St. Josef und ab 1989 in Ibbenbüren, St. Mauritius. Als Pfarrverwalter wechselte er 1991 in die Pfarreien Christus König und Stella Maris in Wilhelmshaven-Nord, wo er 1993 zum Pfarrer ernannt wurde. Im Jahr 2000 ging er als Pfarrer nach Ahaus-Alstätte, St. Mariä Himmelfahrt, und wurde 2010 Pfarrer in St. Franziskus in Beckum (Neubeckum). „Ich freue mich in Hamminkeln darauf, eine neue Gemeinde in der lebendigen Vielfalt der Kirchorte kennenzulernen“, sagt Linsen. Gemeinsam mit einem engagierten Team aus Hauptund Ehrenamtlichen wolle er das Gemeindeleben gestalten. In einer, wie er sagt, „herausfordernden Zeit des Wandels, die uns die Chance bietet, neue Wege zu gehen und neue Räume der Glaubenserfahrung zu erschießen“. Dankbar blicke er auf „erfüllte Jahre in der St. Franziskusgemeinde in Neubeckum und die vielen Menschen, die sich mit ihrem Glauben und ihrem Leben eingebracht haben“ zurück. „Ich denke gerne an die Menschen, die ich auf ihren Lebens- und Glaubenswegen begleiten konnte“, betont Linsen. Die Einführung des neuen Pfarrers ist vor den Sommerferien geplant.

Pressedienst Bistum Münster 01.03.24