•  2024-05-24_Sommer.jpg

    "Kommt mit an einen einsamen Ort, wo wir allein sind, und ruht ein wenig aus!"

    Markus 6,31

Christoph Hendrix wird neuer Pfarrer in der Pfarrei Peter und Paul

Geistlicher ist zuständig für Voerde, Möllen, Friedrichsfeld und Spellen

Christoph Hendrix freut sich auf seine neue Aufgabe

Die Pfarrei Peter und Paul in Voerde, Möllen, Friedrichsfeld und Spellen bekommt einen neuen Pfarrer. Christoph Hendrix, derzeit noch Kaplan in Kleve, wird Nachfolger von Pfarrer Heinz-Josef Möller, der im Juni emeritiert wurde. Derzeitiger Pfarrverwalter in Peter und Paul ist Pastor Wilhelm Kolks. Die Einführung des neuen Pfarrers ist nach den Herbstferien geplant. Zu seiner neuen Aufgabe sagt der aus Issum stammende Hendrix: „Ich freue mich sehr, dass der Bischof mich gebeten hat als Pfarrer in die Pfarrei Peter und Paul zu gehen. Durch die ersten Gespräche mit den Gremien und dem Seelsorgeteam habe ich bereits einen sehr guten ersten Eindruck von der Kirchengemeinde. Diese steht vor Herausforderungen, die die Engagierten vor Ort mit großem Selbstbewusstsein sehen und mutig selbst in die Hand nehmen. Als leitender Pfarrer möchte ich die Menschen ermutigen, selbst ins Handeln zu kommen, um das ,gemeinsam Kirche sein‘ zu spüren und zu erleben. Ich sehe mich da weniger als ,Chef‘, sondern als Begleiter, der den Willen der Gemeinde erkennen und die Christinnen und Christen stärken möchte. Bisher war ich in Dülmen, Damme und in den Gemeinden in Kleve als Diakon und Kaplan aktiv und durfte dort Menschen kennenlernen, die für mich vorbildhaft gezeigt haben, wie sie Kirche vor Ort persönlich leben wollen. Nun darf ich dies als leitender Pfarrer in meiner Heimatregion, dem Niederrhein, selbst tun und bin dankbar für die Haupt- und Ehrenamtlichen, mit denen gemeinsam der Glaube vor Ort lebendig bleibt.“
Hendrix, der 1989 in Goch geboren wurde und in Issum aufwuchs, wurde am 15. Mai 2016 zum Priester geweiht. Studiert hat er in Münster und Innsbruck. Von 2016 bis 2020 war Hendrix Kaplan in St. Viktor, Damme, und seither Kaplan in den Klever Pfarreien St. Maria Himmelfahrt und St. Willibrord.

Pressedienst Bistum Münster 22.06.23
Foto: privat